Gefüllte Zucchini - Zucchine Ripiene

Zu Zita’s Lebzeiten wurde dieses Gericht gemacht, wenn etwas Fleisch übrig geblieben war. Jede Art gekochten Fleisches konnte genutzt werden, vom Rind, vom Schwein, Huhn, Kaninchen usw. Wir erinnern uns an Zita’s policy in der Küche: niemals Essbares vergeuden!

Üblicherweise machte sie dieses Gericht an Montagen, denn sie hatte praktisch immer gekochtes Fleisch über vom Sonntag. Sie nahm dann die dickeren Zucchini aus dem Garten, die man übersehen hatte, wenn man andere Gerichte vorbereitet hatte; andere Frauen haben sie wahrscheinlich einfach weggeworfen oder die Schweine und Hühner damit gefüttert, aber Zita warf eben nichts weg, schon gar nicht etwas Essbares.

Sie hatte dies früh in ihrem Leben gelernt. Sie kam aus einer Familie mit 14 Kindern, man kann sich also vorstellen, was es damals bedeutete, eine solche Familie in einem kleinen Dorf satt zu bekommen. Nun denn, wenn Sie also Zucchini haben, die dick genug sind, um innen ausgehöhlt zu werden ohne sie außen zu beschädigen, dann kann man sich um die Füllung kümmern. Sie werden 2 Zucchini pro Person benötigen. Zu Beginn die Zucchini innen aushöhlen, dabei genug Schale lassen, um die Füllung zu halten. Für jede Füllung benötigt man ½ Tasse durchgedrehter Fleischreste, die man beiseite legt. Ein Löffel zuvor für 20 Minuten in Brühe eingeweichten Brotes.

Für angenommen 8 Zucchini wird benötigt:

  • 4 Eier
  • 1/2 Tasse gehackte Zwiebel
  • 1 Tasse geriebener Parmesan
  • ein paar Thymian-Blätter
  • eine Prise Muskat
  • 1 Löffel gehackter Knoblauch
  • 1 Löffel gehackte Petersilie
  • etwas Brotkrumen, Salz und Pfeffer

Alle Zutaten gut mischen, die Zucchini füllen, die Enden in Brotkrumen tauchen. Zucchini in eine Pfanne mit Olivenöl geben und für 40 Minuten auf halber Flamme backen. Gut mit frischem Tomatensalat zu servieren.

*1 Tasse ( 1 cup) mit 1/4 l Inhalt