Notizen und Impressionen aus Italien

Artikel
0 Kommentare

Rekordverdächtiges Life-Krippenspiel vor „historischem“ Hintergrund in Matera, Basilicata

Matera, Felsenstadt in der Basilicata mit einmaligem Panorama und Stadtbild, bekannt auch als Drehort für Mel Gibson’s Film „Die Leiden Christi“.

Sassi di Matera

Süditalien, Basilicata, Matera

Sassi di Matera, eine Altstadt mit Straßen aus den Felshängen herausgeschnitten, Häuser zum Teil in den Fels hineingehauen, für einen Reisenden in Süditalien im Grunde ein Muss. Ein außergewöhnliches Beispiel dafür, wie der Mensch der Natur Lebensraum abgewinnt und womit man sich in vergangenen Jahrhunderten hat begnügen müssen. Von tiefen Schluchten und schroffen, unglaublich karstigen Bergen umgeben – hart, grau, unwirtlich.

Am 29. Dezember 2010 findet nunmehr  in und vor diesem Scenario ein Event wahrlich rekordverdächtigen Ausmaßes statt. Über 1000 Darsteller aus Italien und darüber hinaus werden in Straßen der Stadt und den umgebenden Felsenhängen ein life-Krippenspiel veranstalten – wer in der Gegend ist, sollte sich dieses einmalige (oder wird es wiederkehrende Veranstaltung?) nicht entgehen lassen.
Quelle: A Matera il presepe vivente da Guinnes

Was ist Matera

Matera ist ein Beispiel der Überlebenskunst der Menschen in karstigen Gebieten. Es fehlt an Geld und Baumaterial. So haben die Materaner in Vorzeiten begonnen in den weichen Stein Stollen zu treiben. in diesen Stollen haben Sie gehaust zusammen mit dem Vieh. Die Feuchtigkeit hat zu Deformierung an den Knochen geführt.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.