Notizen und Impressionen aus Italien

Artikel

Tag Tour Cinque Terre – die 5 Fischerdörfer

Ein Tag Cinque Terre

Tour vom Norden der Toskana Lucca, Montecatini, Pistoia, Florenz

Auch bei einem entspannten Urlaub in der Toskana, kann man sich gerne einen oder mehrere Ausflüge vornehmen, vor allem wenn es nach Cinque Terre geht.
Etwa 80 Kilometer nördlich von Lucca liegen die weltbekannten Cinque Terre.
Fünf kleine Fischerdörfer an der schönen Felsenküste der nördlichen Toskana, die lange Zeit nur über das Meer erreichbar waren. Mittlerweile ist die zauberhafte Gegend aber sehr zügig mit dem Bus, der Bahn oder dem Auto erreichbar.

Cinque Terre - Golf von la Spezia vom Bus aus gesehen

Golf von la Spezia vom Bus aus gesehen

 

Bereits im südlichsten Zipfel Liguriens gelegen, sind die Cinque Terre ein absolutes Kleinod am Tyrrhenischen Meer, bekannt aus Literatur und Malerei. Sie sollten jedem Urlauber einen Tagesausflug wert sein, der eine Woche oder länger in der nördlichen Toskana verbringt.

Natürlich können Sie den Ausflug komplett alleine arrangieren: die Anfahrt, die Parkplatzsuche, Karten für eine Schiffstour, das weitere Programm und die Rückfahrt. Unsere persönliche  Erfahrung aus 2011 hat allerdings gezeigt, dass es weit besser und erholsamer ist, sich für diesen Tag in die Hände eines ortsansässigen Touristik-Unternehmen zu begeben. Die Agentur, mit der CC-Villas seit dieser Erfahrung freundschaftlich kooperiert, bereitet einen angenehmen und entspannten Ausflugstag für Sie vor. Die Experten kümmern sich um alles, Sie müssen sich nur noch fallen lassen und den Tag genießen.

Portovenere, malerische Stadt am Ende des Golfes von Las Spezia

Im Folgenden lesen Sie unseren Reisebericht, vermischt mit allgemeinen Informationen über die wunderschönen Fischerdörfer der Cinque Terre und Portovenere, eine pittoreske kleine Hafenstadt und Schicksalsplatz des bekannten englischen Poeten Shelley.

In Portovenere hatten wir eine Stunde Aufenthalt und Zeit die kleine Hafenstadt zu erkunden. In Portovenere, wo die Parkplatzsuche mit einem privaten PKW zur Geduldsprobe wird, kann man etwa im beschaulichen Hafen schlendern und den Fischern bei der Arbeit zusehen oder man erklimmt die hohe Festung, die in der Stadt thront.

ORGANISIERTE FAHRT NACH CINQUE TERRE

Wir haben 2011 die Tour nach Cinque Terre von Lucca aus unternommen. Wir fuhren bequem mit einem Reisebus, vorbei an den beeindruckend schönen weißen Marmorbergen bei Massa und Carrara über die Autobahn nach La Spezia, von dort die sehr kurvige Straße nach Portovenere bietet sich als erste Station der Tagestour perfekt an, da von dort aus zahlreiche Schiffe starten und Touren die Küste entlang anbieten, auch zu den anderen Orten als Cinque Terre.

Auch wir gingen an Bord eines der Schiffe. Bei traumhaftem Wetter, mit einem stetigen Blick auf spektakulär schöne Felsenküste, ging es auf die zweistündige Rundfahrt.

Felsküste von Portovenere, hoch on Top die Kirche San Pietro, unten schlägt die Gischt

Vorbei an dem Appendix Parco Naturale di Portovenere, mit dem trutzigen Felsen auf dem die Kirche San Pietroweithin sichtbar thront. Bei uns peitschte die Gischt den Felsen hoch.
Wir kommen in den Golf der Poeten und passieren die „Grotta di Lord Byron“. Wir fahren weiter die Küste entlang und kommen so langsam in das Gebiet der Cinque-Terre:

Das erste der 5 Dörfer, welches wir passieren ist Riomaggiore

Vom Süden kommend das erste der 5 Firscherdörfer Riomaggiore

dann sehen wir schon Manarola, wohl das malerischte der 5 Dörfer.

Manarola, das wohl malerischte der 5 Dörfer

Mit etwas Glück wird man unterwegs von ganzen Schulen springender Delphine begleitet.

uns begleitete eine Schule von Delphinen

Hoch oben, die Küste überschauend liegt Corniglia – ohne Hafen, es führen nur schmale Stiegen zum Wasser hinunter. Hier ist dann auch der bekannteste und intimste Strand der 5-Terre – „Guvano“!

Corniglia die mittlere der 5 Dörfer und nicht direkt am Meer gelegen, sondern hoch auf den Felsen

Corniglia erreicht man am besten mit der Bahn, oder aber über den berühmten Wanderweg Sentiero Azzuro, der die 5 Dörfer als Fußweg verbindet.

Verzazza, leicht zu erkennen an der Burg die sich den rechten Felsen hinaufzieht

Nun sind wir auch schon bei unserem ersten Stop angelangt 1h: Vernazza, leicht zu erkennen an der Burg, die alles überragt. Schlendern Sie die Gassen hoch, vorbei an den bunten Fischerbooten und werfen zuvor auch einen Blick in die kleine Kirche, die gleich am Hafen liegt und schöne Biforen-Fenster ohne Glas aufweist.

Vernazza - die Einkaufstraße ist auch gleichzeitig die Hauptstraße, Sie kommen von hier bis ganz hinauf

Dananach ging es mit der Gruppe weiter bis Monterosso – Zeit für Mittagessen in den unzähligen Restaurants, nehmen Sie am besten eine Empfehlung der Reiseleiter an oder fragen Sie die ansässige Bevölkerung.
Auf jeden Fall sollten Sie den bekannten Cinque Terre Weißwein kosten – eine Spezialität der Region. Ansonsten ist die Küche von regionalen Einflüssen geprägt. Wie in der gesamten Gegend gibt es hier fangfrischen Fisch, auf hiesiege Art zubereitet.

MONTEROSSO AL MARE – DAS HERZ DER CINQUE TERRE

Monterosso, wir kommen!

Monterosso wir kommen

Die Rückfahrt machten wir über die größte Stadt der Cinque Terre, Monterosso al Mare. Sie ist die nördlichste Stadt der Cinque Terre, aber auch mit knapp 1500 Einwohnern die Größte. Das beschauliche Städtchen wird durch einen bis ins Meer ragenden Fels zweigeteilt. Südlich findet man die traditionelle Altstadt, und nörlich das neuere Viertel Fegina.

Vom Strand, Fegina, Blick auf den Tunnel

Vom Strand, Fegina, Blick auf den Tunnel, hoch darüber die Aussichtsplattform.

Im neueren Viertel findet man zahlreiche markante und sehenswerte Punkte, während die Altstadt mit ihrem altertümlichen Charme aufwartet und zum entspannten Schlendern einlädt. Im Viertel Fegina befindet sich der Wachtturm Torre Aurora, vom dem aus man eine paradiesische Aussicht auf das Küstenpanorama und die Stadt genießt. Durch den Felsen, der die Stadt trennt, hindurch führt ein etwa 100 Meter langer Fußgängertunnel. Der Tunnel ist eine wahre Attraktion, das beklemmende Gefühl unter einem tonnenschweren Felsen zu stehen, wird aber durch die jweiligen Ausblicke entschädigt.

Monterosso Altstadt mit den typischen Streifenbauten und dem schönen Arkaden Platz

Von Monterosso al Mare aus geht es dann mit der Bahn und dem Bus zurück nach Lucca oder Montecatini. Nach einem langen Tag entspannt man dann am besten auf dem Balkon oder der Terrasse seiner Ferienwohnung oder einem unserer Ferienhäuser in Lucca.

Monterosso, der Bahnhof, aufgenommen im Zug durch das Glasfenster fotografiert

ZUSAMMENFASSUNG DER REISE NACH CINQUE TERRE

2011 haben wir die Tour wie folgt gemacht und waren restlos begeistert, daher auch ein solch ausführlicher und persönlicher Bericht. Cinque Terre kann auch prima von anderen Städten aus besichtigt werden. Die Reihenfolge der fünf Fischerdörfer ist ebenfalls unerheblich, wir haben uns lediglich vom Reiseunternehmen beraten und die Reise planen lassen und wahren hochzufrieden damit.

Ablauf unserer Tagestour:

  1. Start mit dem Bus: gegen 8.00 Uhr im Zentrum von Montecatini Terme – und macht Stopp gegen 8:30 Uhr in Lucca am Bahnhof
  2. Eine Stunde Aufenthalt in Portovenere
  3. Abfahrt Hafen Portovenere vorbei an den 5-Terre Orten Riomaggiore, Manarola, Corniglia
  4. Stop Vernazza 1h
  5. Weiterfahrt nach Monterosso al Mare mit zweistündigen Aufenthalt
  6. Rückfahrt mit Zug vom Bahnhof Monterosso bis La Spezia, von dort mit unserem Bus zurück.
  7. Rückkehr: Am Abend gegen 18:00 Uhr in Lucca oder entsprechend später in Montecatini so ist es vorgesehen.
  8. Die genauen Zeiten und aktuellen Ablauf besprechen Sie am besten mit dem Organisator, alle Zeitangaben sind hier nur Anhaltspunkte.

Das Schöne ist, Sie können individuell reisen und einzeln die Tickets bestellen oder aber die Reise mit einer Gruppe buchen – planen Sie hier am besten mit genügend Vorlauf. CC-Villas Kunden erhalten bei dem Reiseveranstalter einen Nachlass bis 10 Prozent –  fragen Sie bitte vor der Buchung nach.

Kontaktdaten:
Abfahrten ab Lucca > Link zur Website: www.comeandseeitaly.com
> Abfahrten auch von anderen Städten wie Florenz, Pisa, Montecatini und Pistoia wie auf obiger Webseite zu ersehen.

Ansprechpartner: Signora Tania (spricht Englisch)
Mail: <info@comeandseeitaly.com> | fax +39 0572 33637