Notizen und Impressionen aus Italien

Artikel

Pinocchio Park Collodi

Pinocchio Park Collodi - Fuchs & Katz

Pinocchio und seine Abendteuer

„Warum bin ich dem Rat eines schlechten Freundes gefolgt, – na, weil ich ein Hampelmann ohne Verstand bin!“

Der Pinocchio Park ist keineswegs einer der üblichen und bekannten Vergnügungsparks. Er ist das Werk bedeutender Künstler. Hier können wir durch ein lebendig dargestelltes Märchen schreiten und es auf verschiedenen Wegen erleben, je nachdem wie es die einzelnen Künstler dargestellt haben.

Fuchs,  Katz & Co

Amüsant ist es allemal für Groß & Klein im Pinocchio Park!
Fuchs & Katz – bös haben sie dem armen Pinocchio mitgespielt – sie in Aktion als Räuber und Mörder, aber als Biedermann verkleidet – alle beide.

Pinocchio Park Collodi - der Fischer wollte Pinocchio braten, die Pfanne scheint groß genug zu sein!

Pinocchio Park – der Fischer wollte Pinocchio braten, die Pfanne scheint groß genug zu sein!

In Öl gesotten und auf beiden Seiten in Mehl paniert, so hatte sich der böse Fischer Pinocchio als Leckerbissen vorgestellt. Spielerisch können die Abenteuer nachvollzogen werden.

Auch zum Beispiel, im Meeresungeheuer – in dessen Bauch Pinocchio seinen Vater, Meister Gepetto, wieder fand. Aber zum Glück schläft es mit offenem Maul und somit kann man herrlich seinen Schlund erkunden, zwischen seinen Zähnen hüpfen, ihm die Nase hoch marschieren und sich von hoch oben von seiner Wasserfontaine erfrischen lassen.

Pinocchio Park Collodi - Bötchen fahren macht auch Spaß

Pinocchio Park – Bötchen fahren macht auch Spaß

Autor Lorenzetti und Collodi

Aus Dank für die glückliche Jugend, die der Autor Lorenzetti in Collodi verbringen durfte, nahm er später das Pseudonym Collodi an, das damit in der ganzen Welt bekannt wurde.

Pinocchio Park Collodi - Villa Garzoni hängende Gärten und Wasserläufe

Villa Garzoni hängende Gärten und Wasserläufe

Pinocchio Park Collodi - Pinocchio und Meister Gepetto

Pinocchio und Meister Gepetto

Die Villa Garzoni in Collodi mit den Kaskaden ist auch ein Besuch wert, und dabei sollte man nicht vergessen, ebenfalls das neuere Schmetterlingsmuseum zu besuchen.

Weitere Infos hierüber erhalten Sie auf der offiziellen Website: www.pinocchio.it

Wer besonders gut zu Fuß ist, kann auch den mittelalterlichen Ort Collodi erkunden, der sich sanft den Berg hinaufschlängelt!

Die Einheimischen würden am ehesten essen gehen in der Trattoria am Marktplatz in Collodi: „Il Grillo Parlante da Mangiafuoco“