Notizen und Impressionen aus Italien

Artikel

Lucca Sehenswürdigkeiten

Lucca Sehenswürdigkeiten - Porta san Pietro gegenüber dem Bahnhof

Lucca Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie das erste Mal in Lucca sind, möchten Sie sich vielleicht schon vorab über die Lucca Sehenswürdigkeiten informieren. Daher hier unsere kleine Aufzählung:

Zunächst das, was im Prinzip als ein „Muss“ zu beschreiben ist (die Reihenfolge gibt keine Prioritäten wieder, da Geschmack-Sache) – aber wir fangen einfach einmal mit den „Piazze“ an:

Bekannte Piazze und Kirchen von Lucca

Lucca Sehenswürdigkeiten - Amphitheater mit Kutsche und Cafés auf dem Platz

Lucca Sehenswürdigkeiten – Amphitheater mit Kutsche und Cafés

Piazza dell’Anfiteatro – einst römisches Freilichttheater, heute einer der schönsten und lebendigsten Plätze der Toskana, manche sagen Italiens.

Lucca Sehenswürdigkeiten - Piazza vor San Michele

Lucca Sehenswürdigkeiten – Piazza Catena vor San Michele

Piazza San Michele mit gleichnamiger Kirche – Kleinod der Architektur. Ein beeindruckender Platz, auch Foro Romano oder Piazza delle Catene genannt. Letzteres weil der Platz mit hängenden, dekorativen Eisenketten umfriedet ist. Es ist, wie zu Römers Zeiten, das Zentrum einheimischen Lebens!

Lucca Sehenswürdigkeiten - san Martino Seiten Ansicht Piazza Antimelli

Lucca Sehenswürdigkeiten – san Martino Seiten Ansicht

Lucca Sehenswürdigkeiten – san Martino Front Ansicht

Dom San Martino und seine umliegenden Piazze – große Architektur. Im Inneren das weltbekannte Pilgerziel des Volto Santo im Tempietto, dem kleinen Tempel. Ebenso die einzigartige Skulptur der Ilaria del Caretto von Iacopo della Quercia in einem Seitenschiff.

Lucca Sehenswürdigkeiten - Kirche San Frediano

Lucca Sehenswürdigkeiten – Kirche San Frediano, Santa Zita

 Chiesa di San Frediano – eine der ältesten Kirchen in Lucca. Das Schiff ist wie eine römische Hallenkirche, mit Einbau zahlreicher altrömischer Säulen im Stil deutlich vor dem Pisaner Einfluss. Sie beheimatet unter anderem den gläsernen Sarkophag der Santa Zita, der bis heute hochverehrten Schutzpatronin der Stadt.

Chiesa di San Francesco – beeindruckend durch die Schlichtheit, auch der vorgelagerten Piazza, wichtige Pilgerkirche über viele Jahrhunderte hinweg.

Türme und Stadtmauer von Lucca

Lucca Sehenswürdigkeiten - Blick vom Torre Guinigi auf die Stadt

Lucca Sehenswürdigkeiten – Blick vom Torre Guinigi

Torre Guinigi – einer der wenigen übrig gebliebenen Geschlechtertürme der Stadt. Hoch oben auf der Plattform mit immergrünen Steineichen  und grandiosem Blick auf Stadt und weite Umgebung. Folglich muss man hinauf, dies kann man über Treppen bewerkstelligen und teilweise eines hilfreichen Lift.

Lucca Sehenswürdigkeiten - Torre delle Ore

Lucca Sehenswürdigkeiten – Torre delle Ore, via Filungo

Torre delle Ore, der Uhren- und Glockenturm in der Via Filungo – mühsamer Aufstieg. Aber als Ergebnis die große Belohnung mit weitem Blick über Lucca hin bis zu den sich in der Ferne erhebenden Gebirgszügen der Garfagnana. Einmal oben, Vorsicht: das Uhrwerk funktioniert nach wie vor und der Glockenschlag ist einfach „umwerfend“.

Lucca Sehenswürdigkeiten - Stadtmauer von Lucca

Lucca Sehenswürdigkeiten – le Mura, Stadtmauer von Lucca

Letztlich die imposante Wallmauer um die gesamte Stadt, einst mit 12 Metern Höhe und zahlreichen Bastionen als militärischer Schutz konzipiert. Heute eine einzigartige Möglichkeit, die Stadt ohne Unterbrechung auf etwas mehr als 4 Kilometern zu umrunden. Dies ist unter dem Schutz hoher Platanen möglich, am besten wie die Luccheser: geruhsam flanierend.

Um den Flair von Lucca zu erfassen

Gehen Sie mit besonders offenen Augen durch di Via Filungo, heute wie einst Lebensader der Stadt. Sie zeigt von der Romanik bis zum Jugendstil praktisch alle Epochen. An vielen Stellen auch den Widerstreit des gerade Modernen mit dem Althergebrachten. Sehenswert sind auch die zum Teil filigranen Beispiele, wie man mit einfacher Terracotta Fassade grandios ausschmücken konnte.

Sollte es wieder offen sein, nehmen Sie unbedingt einen drink im altehrwürdigen Antico Caffè di Simo, Puccini liebte es auch!

Auch ein Gang durch die eher etwas bescheidener wirkende Via San Paolino  ist lohnend. Gelegen an der Längsachse der Piazza San Michele Richtung Westen, zur Porta Anna. Sehr typisch und weniger turistisch geprägt. Hier liegt auch in einer Seitenstraße die „Buca di Sant Antonio“ eines der besten Luccheser Restaurants, aus Sicht der Einheimischen top seit vielen Jahren.
Ganz am Anfang rechts das Geburtshaus von Puccini mit kleiner Piazzetta. Die imposante Puccini Statue weist Ihnen den Weg.

Wer es geruhsam mag: ein Spaziergang entlang der Fossa, des Kanals, der einst das römische Lucca nach Osten begrenzte. Und dem zu Folge heute mitten durch die Stadt einen verkehrsberuhigten erfrischenden Walk ermöglicht. Ihre Kinder werden bestimmt die Forellen im Strom entdecken.

Die Stadt Lucca ist die Sehenswürdigkeit 

Im Grunde genommen gibt es die Lucca Sehenswürdigkeit und das ist Lucca, die Altstadt innerhalb der Mauern.
Lucca war und blieb unbesiegt, durch diplomatisches Verhandeln und den Einsatz seines immensen Reichtums. Darüber hinaus hatten die Luccheser Geschick und eine feine Art des Umgangs mit eigenem und fremden Geld. Dadurch gelang es ihnen fast immer außen vor zu bleiben bei den Jahrhunderte währenden militärischen Wettstreiten zwischen Florenz, Pisa und Siena. Und damit blieb diese alte Stadt uns in vielen Dingen erhalten. Trotz einiger Verschönerung-Versuche, die Stadt ein wenig hier und da ein wenig zu modernisieren, stört es den Gesamteindruck nicht.
Auch ist der Verlust der mittelalterlichen Geschlechtertürme von Lucca zu beklagen. Kaum zu glauben es sollen einmal 250 in Lucca gewesen sein, laut Wikipedia.

Besuchen Sie den Palazzo Pfanner mitten in der Stadt und Sie bekommen einen Eindruck des Wohlstands einer führenden bürgerlichen Familien im 19. Jahrhundert.
Wer diesen Eindruck ergänzen und intensivieren möchte, dem sei eine Tour durch die berühmten Luccheser Villen der Adeligen geraten, die die Colline Lucchesi schmücken.

Alora in boca al lupo e buon divertimento in einer bezaubernden Stadt mit langer Geschichte.

Nächster Post über Lucca Lucca Toskana