Notizen und Impressionen aus Italien

Artikel

Pinocchio, der kleine Holzkerl aus Collodi in der Toskana

Lügen des Pinocchio - lange Nase

Wer kennt sie nicht – die Abenteuer des Pinocchio

Und wer kennt sie nicht – die Lügen des Pinocchio, des kleinen Holzkerls aus Collodi in der Toskana.

Der arme Tischlermeister Gepetto schnitzte den kleinen Jungen aus Holz und nannte ihn Pinocchio. Pinocchio will nur Streiche aushecken und Spaß haben. Er wäre zwar gern ein ganz normaler Junge, aber er hat weder Lust zu arbeiten, noch Lust zur Schule zu gehen.

Lügen des Pinocchio die Werkstatt

die Werkstatt

Zauberhafte Geschichte für Kinder

Bei den Geschichten von Lügen des Pinocchio findet man jedoch keine erhobenen Zeigefinger, die Tiere können sprechen und die Kinder haben das Sagen. Mit viel Humor und Ironie gelingt es dem Autor, Carlo Collodi um Verständnis für die Dreistigkeiten und Fehltritte des kleinen Holzhelden zu werben. Vielleicht wirbt er aber auch um ein wenig mehr Verständnis für unsere Kinder…

Lügen des Pinocchio - der Holzkerl

der Holzkerl

Lügen des Pinocchio - die Lügennasen

die Lügennasen

Insgesamt in über achtzig Sprachen wurde die Geschichte des hölzernen Kerlchens mit der langen Nase übersetzt. Pinocchio ist einer der bekanntesten Toscaner. 1881 erschienen erstmals in einer italienischen Wochenzeitung unter dem Titel Le Aventure Di Pinocchio: Storia Di Un Burattino (Abenteuer des Pinocchio: Geschichte eines Hampelmanns ), die ersten kleinen Fortsetzungsgeschichten mit der Holzfigur Pinocchio. 1883 erschien die erste gebundene Ausgabe der Abenteuer des Pinocchio.

Längst gehört das Buch zu den meistverkauften italienischen Werken und rund 30 mal wurde Pinocchio auch schon verfilmt. Eine neue Verfilmung in einer Kombination aus Animation und Realfilm lief unlängst im Fernsehen.

Der Pinocchio Park in Collodi

Lügen des Pinocchio - Collodi

Collodi

Der Autor hat den Namen der kleinen toskanische Stadt Collodi angenommen.  Collodi zwischen Lucca und Pistoia gelegen und der Märchenfigur sogar einen Park gewidmet: den Parco di Pinocchio. Künstler der Region waren in der 1950er Jahren aufgerufen, mit ihren Pinochiointerpretationen den Park zu gestalten.

In über dreißig Jahren entwickelte sich der schön angelegte Park. Eine fünf Meter hohe Bronzegruppe illustriert den Weg Pinocchios von der Marionette zum braven Jungen.

Auch die gelungenen Mosaike des Künstlers Venturio Venturi stellen die wichtigsten Lebensabschnitte Pinocchios dar. Daneben gilt es unter anderem das riesige Maul des großen Haifisches zu entdecken.

Weitere Infos erhalten Sie auf der offiziellen Website Pinocchio

Lügen des Pinocchio - Villa Garzoni

Villa Garzoni

In der Nähe des Pinocchio-Parks steht neben einem Schmetterlingshaus die ehrwürdige Villa Garzoni.  Der Park mit Wasserspielen und Orangerie, Labyrinths und Grotten ebenfalls einen Besuch wert ist.

Ein Erlebnis für Groß und Klein ist das spielerischer Erfassen der Abenteuer des Pinocchio in dem Pinocchio Park von Collodi wie auch aufgeführt in mit Kindern in die Toskana reisen.

Die Lügen des Pinocchio

Aber was hat es eigentlich mit Pinocchios langer Lügennase auf sich ???

Die Psychiater Alan Hirsch und Charles Wolff von der „Smell and Taste Foundation“ der Universität Chicago haben in Studien belegt, das beim Lügen Stress-Hormone erzeugt werden, die unter anderem die Nase stärker durchbluten und darum um Bruchteile von Millimetern anschwellen lassen. Also laut den Wissenschaftlern fassen sich darum Menschen beim Lügen öfter als sonst an die Nase.

Weitere Studien befassten sich mit den Gründen für das Lügen, wonach jeder Mensch bis zu 200 Mal am Tag lügt. Es sind jedoch nicht immer faustdicke Lügen, sondern häufig auch Ausreden, z.B. um höflich zu sein oder andere nicht zu verletzen.